Cooperatives Verfahren

Das sog. CP-Verfahren ist ähnlich wie eine Mediation ein außergerichtliches, offenes und faires Verfahren, mit dem Unterschied, dass jede Partei durch seinen eigenen sog. CP-Anwalt begleitet wird und es keinen Mediator gibt.

Die jeweiligen Anwälte sind ausgebildete Mediatoren und haben die Fortbildung in der Cooperativen Praxis absolviert. Sie sehen sich nicht als Gegner, sondern als Team und suchen im gemeinsamen Gespräch mit allen Beteiligten eine Lösung für die anstehenden rechtlichen Themen. Schriftwechsel gibt es nicht, nur gemeinsame Verhandlungsgespräche an einem Tisch. Insbesondere bei familienrechtlichen Themen bietet diese Art der Verhandlung die Möglichkeit, eine individuelle und ausgewogene Lösung zu finden.

Cooperative Praxis Südwest e.V.

Katja Macor
Profil

Katja Macor

  • Rechtsanwältin
  • Fachanwältin für Familienrecht
  • Cooperative Praxis (DVCP)
  • zert. Mediatorin (BM)